Der Kunstkreis SPEKTRUM Geisenfeld veranstaltet die 13. Ainauer Kunsttage


von Freitag, 8. Juli, 20 Uhr (Vernissage) bis Sonntag 10. Juli. Dabei stellen 32 Künstlerinnen und Künstler ihre Werke auf dem Hofer-Anwesen an der Münchener Straße 118 aus. Musikalisch begleitet die Band "The acCustix" mit Hans Finsterer, Gerald Bach und Martin Reichart die Vernissage.
Eröffnet werden die Kunsttage am Freitag von Geisenfelds 1. Bürgermeister Christian Staudter und Kulturreferentin Henriette Staudter.

Der Samstag startet um 14 Uhr und die Künstler bieten von 14 bis 17 Uhr Worshops an, um zusammen mit Kindern und Erwachsenen etwas zu gestalten. Um 15 Uhr tritt die Tanzgruppe "Let´s Dance" auf.
Am Sonntag ist die Austellung ab 10 Uhr geöffnet, es gibt wieder Workshops von 13 bis 17 Uhr und die Tanzgruppe "Let´s Dance" tritt um 15 Uhr auf. Für Getränke und Verpflegung (Kaffee, Kuchen, Grillspezialitäten) ist wie immer bei kleinen Preisen bestens gesorgt. Als Künstler stellen aus: Mariele Berngeher (naive Malerei), Alexandra Bashmakova (Malerei), Wolfgang Deschle (gedrechselte Schreiber), Serio Digitalino (Acrylglasbilder und -skulpturen), Ulrike Eiglmeier (Silberschmuck), Elly Grunow (Malerei), Leonhard Hemm (Gartenstelen), Jana A. Hermann (Malerei, Keramik), Helmut Hofer (Steinskulpturen), Marlies Huhn-Schöning (Malerei), Annemarie Juhasz (Installationen), Johanna Kaiser (Ikonenmalerei), Marlies Klostermann (Glasperlen-Schmuck), Johann Kratzer ((Mosaikarbeiten), Ingrid Kreidenweis (Keramik, Malerei), Ines Kollmeyer (Malerei), Markus Lindinger (Malerei), Rita Möderle (Malerei), Katharina Oehmichen (Malerei), Dr. Uwe Quade (Schmuck, Holzarbeiten), Herb Schwarz (Malerei), Helmut Sellmaier (Feuerstellen für Gärten), Ulrike Sipmeier (Malerei), Lyudmyla Storozhenko (Malerei), Hartmut Uebe (Wandschmuck), Walter Wanner (Malerei), Manfred Weichenrieder (Malerei), Gerald Weigand (Malerei), Nelly Weissenberger (Malerei), Rudi Zablowsky (Fotografie), Ivonne Ziemer (Schmuck).
Außerdem gibt es handbemalte Taschen und kleine Geschenke zu kaufen - der Erlös fließt an die Mukoviszidose-Stiftung.
Der Eintritt ist FREI
 Fotos: Werner Engelhardt

 


 

1 Bürgermeister Christian Staudter,
   
   c Henriette Staudter, Ines Kollmeyer, Walter Wannerv
 
  

   
  Serio digitalino und Ulrike Sipmeier.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ausstellung Struktur,

Pfaffenhofen an der Ilm: Städtische Galerie im Haus der Begegnung | Die Ausstellung der Hallertauer Künstler trägt diesmal den Titel "Struktur".
Serio Digitalino,
Ich wurde mit 19 weiteren Künstlern auserwählt mit einem meiner Werke an der Ausstellung „Struktur“ teilzunehmen.
Beteiligte Künstler sind, Erwelt: Kitt Antoni, Lotte Boyer, Sigi Braun, Philipp Brosche,Hans Dollinger, Beatrix Eitel, Christa Gallert-Zirzow, Barbara Hantel-Gaugler, Ulrich Holzner, Ines Kollmeyer, Sieglinde Knoblauch, Annette Marketsmüller, Eva Nemetz, Tanja Röder, Reiner Schlamp, Ingrid Suhle, Helene Tschacher, Heribert Wasshuber, Petra Wick.

Die Vernissage ist am Samstag, 18. Juni, um 14 Uhr alle Interessierten sind willkommen.

Die Ausstellung kann anschließend bis zum 10. Juli täglich besucht werden: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Wo? Städtische Galerie im Haus der Begegnung, Hauptplatz 47, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
Lange Nacht der Kunst und Musik – Pfaffenhofen a. d. Ilm
Ausstellungseröffnung im Rathaus:

Ein neues Kunstprojekt das von STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e.V. Stadt Pfaffenhofen und der Grundschule Joseph-Maria-Lutz gefördert wird. Der Projektname der Kunstaktion lautet „Kunst schafft Gemeinschaft – Malen mit Kindern“.Beteiligte Schulen sind die Joseph-Maria-Lutz Grundschule und die Grundschule in Niederscheyern,
Der Zeitraum der Ausstellung in der Rathausgalerie ist vom 19. Juni 2016 bis 10. Juli 2016.

Die ersten Eindrücke von der Joseph-Maria-Lutz Grundschule

F. M. F.

J.M.L. Schule
J.M.L. Schule

J.M.L. Schule

J.M.L. Schule

 
J.M.L. Schule36

Serio Digitalino, München, den 20.02.2016

 
J.M.L. Schule

 
J.M.L. Schule

F. M. W. 
M.L. Schule

 Pfaffenhofenerkurier am 8. Juni 2016

 

 Grundschule in Niederscheyern,
 
 

 Grundschule in Niederscheyern,
 
 

 Grundschule in Niederscheyern,
 
 

Grundschule in Niederscheyern,
 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 „Kunst schafft Gemeinschaft – Malen mit Kindern“.

 Im März startet Serio Digitalino ein neues Kunstprojekt, das von dem Kulturreferat der Stadt München gefördert wird. Der Projektname der Kunstaktion lautet „Kunst schafft Gemeinschaft – Malen mit Kindern“. Fünf Grundschulen im Münchner Bezirk 24, nämlich die Grundschule Paulckestraße, die Thelottschule, die Grundschule Ittlinger Straße, die Grundschule Eduard-Spranger-Straße und das sfz-muenchen-nord werden in eine gemeinsame Kunstaktion eingebunden.

Die so entstehenden Werke werden sodann während der Kulturtage 2016 im Zeitraum vom 15.- 17. Juli 2016 im Kulturhaus 2411, Blodigstraße 4, ausgestellt.
Den Malprozess hat die Dokumentarfilmerin Mona Klöckner von Kulturlust e.V. gemeinsam mit Kindern der Grundschule Thelottstraße im RRahmen eines Workshops auch filmisch festgehalten. und ebenfalls im Kulturhaus 2411 ausgestellt.

Das Thema für die Grundschule Paulckestraße heißt „Europa“, für sfz-muenchen-nord „Deutschland“, für die Grundschule Eduard-Spranger-Straße „Bayern“, für die Thelottschule „München“ und für die Grundschule Ittlinger Straße „Hasenbergl“. Es geht um Fragen wie zum Beispiel: Was gefällt Euch am Hasenbergl? Was fällt Euch zu München ein? Was ist typisch bayerisch? Was wisst Ihr über Deutschland? Europa – was ist das?

Das gemeinsame Malen soll das Miteinander fördern und ein Bewusstsein für regionale Traditionen und kulturelles Erbe vermitteln. Die Schüler sollen an künstlerische Ausdrucksformen herangeführt werden und die Möglichkeit erhalten, sich zu integrieren.

Serio Digitalino, München, den 20.02.2016


 

 

 
 
 

 

Grundschule Paulckestraße heißt Europa
 


  Paris

  Berlin

 Grundschule sfz-München-Nord, Heinrich - Braun - Weg Deutschland

  
mein zu hause Deutschland

 Grundschule Eduard-Spranger-Straße Bayern

 
Riesenrat auf Oktoberfest


  Bayrische Berge

......................................................................................................................................

960
Serio Digitalino, Frau Claudia Freitag-Mair, Ottfried Fischer im Museum Stadt Schrobenhausen

 




Pit Kinzer, Serio Digitalino, Peter Syr, Richard Gruber, HP Berdl

  




Am 10. März wird im Kunstpavillon München die thematische Ausstellung

 

Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit

der Vereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler in ver.di Bayern VBK eröffnet.
27 Mitglieder der gewerkschaftlichen Vereinigung und ihre Gäste sind dem Aufruf des VBK-Künstlerrats gefolgt und
haben sich gestalterisch mit dieser Parole der französischen Revolution auseinandergesetzt.
Wo beginnt Freiheit und wo endet sie? Lassen wir uns aus Furcht vor Terror unsere Freiheit nehmen? Funktionieren
universelle Freiheit und Menschenrechte überhaupt ohne Gleichheit und Solidarität? No justice, no peace? Oder: ‘Krieg und Leichen die letzte Hoffnung der Reichen.’ (John Heartfield)? 

 
  
 
   Salut, Bronze, Serio Digitalino

Mit Zeichnungen, Gemälden, Fotos, Objekten und Installationen von 2013 – 2016 reagieren die KünstlerInnen auf die aktuelle Situation massenhafter Verelendung und Fluchtbewegung durch weltweite Kriege und Ausbeutung ganzer Kontinente und Ozeane. Was macht der Run nach dem höchsten Profit und dem ultimativen Konsum mit der Freiheit? Es geht aber ebenso um die wunderbare und heilende Kraft der Solidarität. Eben um: ‘Liberté, egalité, fraternité!’
Eckard Zylla wird zur Eröffnung am 10. März live vor Publikum malen. Zu Gunsten der Flüchtlingshilfe von ‘Kolibri e.V.’ Sein Thema: Flucht. Carl Nissen führt in die Ausstellung ein.



Zur Finissage laden die Aussteller am Donnerstag, 31. März um 19.00.




 

 Von Links Serio Digitalino, Wolfgang Prinz, Andreas Giebel, Oberbürgermeister Dieter Reiter

 

 Oberbürgermeister Dieter Reiter, Wolfgang Prinz, Serio Digitalino SPD Jahresanfang 2016



Pfaffenhofen präsentiert: "Skulptur und Entwurf" - Bildhauer des BBK Ingolstadt

  Geprägt
Wo? Städtische Galerie im Haus der Begegnung, Hauptplatz 47, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Pfaffenhofen an der Ilm: Städtische Galerie im Haus der Begegnung | Die erste Ausstellung im Jahr 2016 der Reihe „Pfaffenhofen präsentiert“ in der Städtischen Galerie zeigt eine Gruppenausstellung von Bildhauern des Berufsverbands Bildender Künstler (BBK) Ingolstadt und Oberbayern Nord unter dem Titel „Skulptur und Entwurf“.

„Pfaffenhofen präsentiert“ ist die im letzten Jahr ins Leben gerufene Ausstellungsreihe der Kulturabteilung der Stadt. Sie präsentiert professionelle Künstler aus der Region oder mit Bezug zu Pfaffenhofen.

Am Freitag, 22. Januar, wird Kulturreferent Steffen Kopetzky eine Ausstellung eröffnen, die sich einem Genre der Bildenden Kunst widmet, das in der Städtischen Galerie manchmal etwas unterrepräsentiert ist: Mit „Skulptur und Entwurf“ zeigen auf Einladung der Stadt Pfaffenhofen Bildhauer des Berufsverbands Bildender Künstler (BBK) Ingolstadt und Oberbayern Nord aktuelle Arbeiten.

Im BBK sind Kunstschaffende aus der Region organisiert: freischaffende Berufs-künstlerInnen mit und ohne Hochschul- und Akademieabschluss, DozentInnen und ProfessorInnen an Universitäten, KunsterzieherInnen und LehrerInnen an Fachoberschulen.

Viele der Mitglieder sind Kunstpreisträger, haben Kunstförderpreise gewonnen und sehr erfolgreich an Wettbewerben und Ausschreibungen teilgenommen. Sie besitzen Ausstellungspraxis im In- und Ausland, sind Teilnehmer und Mitgestalter an verschiedenen Kunstprojekten und werden zu Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen in ganz Deutschland eingeladen.

Ausstellen werden Serio Digitalino, Hans Dollinger, Alexandra Fromm, Richard Gruber, Fredrik Lindquist, Thomas Neumaier, Konrad Risch, Tanja Röder, Bodo Rott, Matthias Schlüter, Jürgen Schultze und T & T Wimmer.

Die Ausstellung zeigt in einer Auswahl die Bandbreite der Stile der im BBK vertretenen Künstler, aber auch eine Vielfalt der Techniken und Materialien, die im Bereich Skulptur allgemein möglich sind. Gleichzeitig spannt sie auf die Arbeitsweise der ausstellenden Künstler bezogen den Bogen vom Entwurf für eine Skulptur bis zum fertigen Kunstwerk.

Die Vernissage findet am Freitag, 22. Januar, um 19.30 Uhr statt. Die Ausstellung ist anschließend bis Sonntag, 14. Februar, zu sehen.

Die Städtische Galerie ist Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16.30 geöffnet, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.
 
 
Stuhl, verdreht
 Marco, Franco, Serio- Digitalino U-Bahn-Galerie München
 Elemente der Leichtigkeit

 0

 



------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
mini.mal

Eröffnung
Freitag, 4. September 2015, 18 Uhr
Dauer:
5. - 27. September 2015
Organisation:
Produzentengalerie
Öffnungszeiten:
Do - So 15 - 17 Uhr
Ecke Bräugasse - Jesuitengasse 9
94032 Passau | Telefon 08502/8250

  
Sonnen Segel                                                     Motiv
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hochwasser
Münchner Künstlerinnen
und Künstler zum Thema
Eine Ausstellung
auf Einladung von
Ottfried Fischer
im zukünftigen
Hochwassermuseum Passau
Unterer Sand 2
4 -27 September 12:00 - 18:00 Uhr
Eintritt frei

 

  Geisterschiff

   
 Serio Digitalino und Peter Syr im Hochwassermuseum Passau
 Unterer Sand 2
 Künftiges Hochwasser-Museum: Otti und seine erste Kunstausstellung





Bewusstsein





Kunst im Karrée 2015

84 GHz veranstaltet zum zwölften Mal die offenen Ateliers in Schwabing und der Maxvorstadt. Professionelle KünstlerInnen öffnen ihre Türen und bringen so sich und ihre Kunst den Interessierten näher.
Der Dialog und die zwanglose Begegnung zwischen Künstlern und Publikum stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Teilnehmen werden professionelle KünstlerInnen, deren Ateliers im Karrée zwischen den folgenden Straßen liegen:
Herzogstraße - Leopoldstraße - Theresienstraße - Schleißheimer Straße

Das Programm für Kunst im Karrée 2015 sieht folgende Termine vor:

* Freitag 10. Juli, ab 19 Uhr, Eröffnung und Straßenfest bei 84 GHz
* Samstag 11. Juli, 12 bis 2o Uhr, offene Ateliers
* Sonntag 12. Juli, 12 bis 2o Uhr, offene Ateliers
Pündterplatz 6/IV OG, 80803 München


   
Authentisch                                        Donna blu                   ,          c
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Städtische Galerie Pfaffenhofen
Ausstellung Hallertauer Künstler - "Hommage à ..."Es heißt wieder: „Hallertauer Künstler stellen aus“. Das Format ist mittlerweile eine Institution im Ausstellungsjahr der Städtischen Galerie; und so werden auch in diesem Jahr wieder Künstler aus der ganzen Region ihre Arbeiten präsentieren.
In diesem Jahr waren die Künstler aufgerufen eine Hommage an einen Künstler ihrer Wahl einzureichen. Dabei bleibt
wieder viel Freiraum für unterschiedlichste Ansätze, Stilrichtungen und T...echniken.
Gezeigt werden Malerei, Zeichnungen, Fotografien und Skulpturen folgender 28 Künstlerinnen und Künstler: Sabine
Ackstaller, Kitt Antoni, Alfred Baun, Max Biller, Lotte Boyer, Sigi Braun, Serio Digitalino, Clemens Fehringer, Heike Habl, Herbert Klee, Roswitha Kolleck, Manfred Leeb, Inge Maerker, Günter Merkl, Kiki Mittelstaedt, Anton Oberhofer, Karin Plate-Mathur, Christine Pfefferler, Doris Prütting, Uwe und Bruno Quade, Rolf Raucheis, Anton Ritzer, Margarete Romsauer, Reiner Schlamp, Moritz Schweikl, Ingrid Suhle, Edith Tarantino, Walter Wanner.
Fr, 19.06., 19.30 Vernissage Hallertauer Künstler - “Hommage à ...“(Ausstellung vom 20.06. – 12.07. geöffnet: Mo–Fr
9.00–12.00 Uhr und 13.30–16.30 Uhr; Sa/So 10.00–18.00 Uhr)
am 27.06 Lange Nacht der Kunst und Musik


 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
       




---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Moderne Kunst in alten Mauern
Im Rathhaus von Günzburg ab
jetzt bis November 201
5.
Eine sehr umfangreiche Gemeinschaftsausstellung mit großformatigen Bildern.
Kunstpreis der Stadt Günzburg in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein OFF ART.

Arte Moderna su mura antiche
In Rathhaus Gunzburg ora fino a novembre 2015
Una mostra completa con immagini di formato grande.
Art Prize della città Günzburg in collaborazione con OFF ART.

Bild Europa

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
?MENSCH! - Die VBK-Themenausstellung 2015 im Kunstpavillon
 Alter Botanischer Garten, Sophienstr. 7a, München

           

 ?MENSCH! – Die VBK-Themenausstellung 2015

Kunstpavillon, Alter Botanischer Garten, Sophienstr. 7a, München


Eröffnung: Dienstag, 24. März 2015, 19.00 Uhr. Eintritt frei.
Einführung: Carl Nissen ‘Grenzwertiges Terrain’


Dauer der Ausstellung: 25. März – 12. April 2015
Geöffnet: Dienstag bis Samstag 13-19 Uhr, Sonntag 11-17 Uhr.


Veranstalter: Vereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler (VBK) in der Gewerkschaft ver.di, München/Oberbayern

?MENSCH! – Das reflektierte Bild davon

Ein weites Feld, das vielen Interpretationen Raum lässt. Vor allem in der Bildenden Kunst.


Allein schon das Wort Mensch! Es fühlt sich in allen Wortverbindungen und Gegensatzpaaren oft ziemlich verbraucht an. Haben wir denn noch einen humanistisch schöpferischen Fahrplan? Ist die menschliche Figur in der Kunst als Ganzes überhaupt ein noch gestaltbares Vorstellungsbild?

27 Grafiker, Malerinnen und Bildhauer geben den Versuch nicht auf, ein demokratisches, widerständiges, analytisches, demonstrativ humanes Bild vom Menschen zu erarbeiten. Selbstbefragung und der Umgang mit den Darstellungstraditionen gehören hier ebenso dazu, wie die Kenntnis der technischen und wissenschaftlichen, sowie der politischen Voraussetzungen der Postmoderne.



 
Diese Ausstellung ist ein beispielhaftes Forum der individuellen Auseinandersetzung von
Künstlerinnen und Künstlern aus München und Umgebung zum Thema „Das Bild des Menschen“.



Zwischen Macht und Machtlosigkeit Sepp. Rauch, Serio Digitalino

Ausstellung Finanzamt Pfaffenhofen

Hallertauer-Zeitung    Freitag, 18.Januar 2013

  



ng:  Angelika Döring, Serio Digitalino © Martin Say



           
 "Lucifer"                                                 "Riff"


 

Ad ACTA
Ausstellung der VBK Bayern

Mit Arbeiten der KünstlerInnen: ADLER A.F., Trommeter-Szabo, Hansjörg Dräger, Cherry Sanaee, Serio Digitalino, Helga Hansel, Gudrun Schlemmer, Azzle, Rita Bugar, Ursula Duch, Marta Fischer, Anja Verbeek von Loewis, Iman Mahmud, Stamantia Medrisch, Ute illig, Jovan Jovanovic, Wolfram P. Kastner, Thomas Kausel, Nikita Knikta, Dieter Schulz, Sebastian Segl, Ingrid Wuttke u.a.

"ad acta" vernissage vbk kunstpavillon münchen mit serio digitalino



www.kultur-toujours.de

Ausstellungsdauer 2.3.2012 - 11.3.2012 samstag 3.3.und 10.3 von 14.00 - 19.00 uhr geöffnet sonntag 4.3. und 11.3 von 14.00 - 19.00 uhr geöffnet

            

 "Durchblick"                                       "Der Denker"

 

Galerie Patrizia Zewe 

 


 

"Il Filo Rosso":

Melanie Filbert Performance in Berührung mit den spannenden Skulpturen des Künstlers Serio Digitalino.



Ausstellung "Bilder, Briefe, Noten LXIX"

AUTOREN GALERIE 1

  Helmut Vakily und Serio Digitalino

vom 24.2. bis 08.3.2012. Vernissage am Freitag, den 24. Februar 2012. 19 Uhr

in der AutorenGalerie 1 in München-Schwabinger Pündterplatz 6 D-80803 München


       

        Aufbruch

 

  http://vbkbayern.wordpress.com

Förderausstellung des VBK Bayern Der neue Vorstand und die Neuen Mitglieder 2011 der VBK in Ver.di stellen sich vor. Mit Werken von:

Rita Bugar, Hansjörg Dräger, Serio Digitalino, Angelika Ecker-Pippig, Marta Fischer, Hauchun Kwong, Patricia London Ante Paris, Sebastian Segl, Cherry Sanaee, Trommeter-Szabó und Manfred Weinreich.

 (Neumitglieder 2011 die nicht in der Ausstellung vertreten sind: Michael Moroder und Mitra Wakil) 12.

 Januar 2012 Vernissage ab 19:00 Uhr

Ausstellung vom 13. Januar 2012 – 29. Januar 2012 Kunstpavillon - Alter Botanischer Garten am Stachus Sophienstr. 7a - 80333 München, Tel. 089/597359 Öffnungszeiten Di.-Sa. 13:00-19:00, So.11:00 – 17:00

Der neue Vorstand der VBK (Hansjörg Dräger, Serio Digitalino, Cherry Sanaee, Barbara Trommeter und Georg Szabó) möchte mit der Ausstellung: „Aufbruch“ dem Begriff „fördern“, in seiner eigentliche Bedeutung als „weiter nach vorne bringen“ und „vorantreiben“, wieder mehr Gewichtung zukommen lassen.

Die Förderausstellung 2012 zeigt einen Gesamtüberblick über die Neumitglieder aus 2011 und stellt gleichzeitig den neuen Vorstand des VBK vor. Das Nebeneinander der verschiedenen Bild- und Formensprachen, sowie unterschiedlichsten künstlerischen Techniken bieten nicht nur dem Gewerkschafts- und Künstler-Kollegen eine „Vorstellungsrunde“, sondern auch dem an zeitgenössischer Kunst interessierten Besucher einen abwechslungsreichen Einblick in aktuelle künstlerische Positionen aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Zeichnung, Grafik und Fotografie:

Fotos: Martin Triebswetter

       

        

   

Kunstverein Tölzer land e.V.

„Das kleine Format für Kunstentschlossene“

Ausstellung: 06.12. – 23.12.2011

Vernissage: Dienstag, 06.12.2011, 19.00 Uhr

Ort: Stadtmuseum, Marktstr. 48, Bad Tölz, Kleine Galerie

    "Geheimnis"



JAHRESAUSSTELLUNG der Vereinigung Bildender Künstlerinnene und Künstler in Ver.di 

Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten am Stachus Sophienstr. 7a D-80333 München Tel. 089/597359

Dauer der Ausstellung vom Samstag 3. bis Donnerstag 22. Dezember 2011 Öffnungszeiten: Di. - Sa. 13 - 19 Uhr, So. 11 - 17 Uhr Vernissage am Freitag 2. Dezember um 19.00 Uhr

Vernissage

http://www.youtube.com/watch?v=ougon8bWtPs


 


Vernissage

Brigitte Hintze, Serio Digitalino, Kurt Amereller

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Galerie Patrizia Zewe

zu Vernissage "Künstler in ihren Ateliers"

    

Klaus Menz-Sander Maler, Patrizia Zewe Malerin, Serio Digitalino, Monalisa de Gonzalez

Berlin Galerie Ulrich Haasch 22.5 - 27.8.2011

Ausstellung Siegfried Kühl  Wreckmente

       

Sigfried Kühl, Serio Digitalino Foto Serio Digitalino

Ulrich Haasch mit Galerie gästen

Serio im Berlin mit Olaf und Carmen Hllwich

AUTOREN GALERIE 1

http://www.youtube.com/watch?v=ougon8bWtPs


" neubeginn " kunstausstellung SERIO DIGITALINO